Unsinniges bei Schiffbruch

Wenn ein Schiff untergeht, nützt es gar nicht von einer Kajüte zur anderen flüchten. Unsinnig wäre es, zu behaupten, es gebe eine sichere Kajüte.

Wie manche haben schon Religion gewechselt. Doch die Menschheit ist dem Untergang geweiht. Es ist mir klar, das ist ein hartes Wort. Wer auf dem Schiff die Meldung hört: “Das Schiff geht unter”, kann es glauben, kann es als Scherz empfinden, kann in Panik geraten, kann auf dem ganzen Schiff ein sicheren Platz suchen – doch die Wahrheit ist, das Schiff geht unter.

“Und es ist in keinem anderen das Heil; denn es ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden sollen! ” – Und dieser Name heißt Jesus Christus der Herr! (Siehe Apostelgeschichte 4:12 im NT-Bibel)