binden, lösen und gebieten

Bitte lies vorher diese Bibelstellen:
Matthäus 16:19; 18:18; Johannes 20:23.

 

In einer grammatikalisch genauen Bibelübersetzung lautet Matthäus 18:18 so:

«Wahrlich ich sage euch, alles was ihr auf Erden bindet, ist im Himmel (bereits) gebunden worden; und alles was ihr auf Erden löset, ist im Himmel (bereits) gelöst worden

So übersetzt die spanische Bibel ‘REINA VALERA ACTUALIZADA’ (Editorial Mundo Hispano, USA, 1986). Dazu ein Kommentar:

 

«Für die Hebräer bedeutete binden oder festschnüren soviel wie: eine Sache als nicht dem Gesetz entsprechend zu bekunden; also handelte es sich um etwas Verbotenes. Andererseits bedeutete lösen, das eine Sache als gesetzlich oder rechtlich richtig bekundet wurde, also war sie dann erlaubt.

Als Jesus Christus gen Himmel auffuhr, waren nur die Apostel und Jünger des Herrn ermächtigt, eine Lehre als gültig oder ungültig zu erklären. Diese Vollmacht erhielten die, die 3 Jahre die Lehren des Herrn zugehört hatten. Sie wussten nun welche Lehren der ganzen Menschheit verkündigt werden sollten. Also konnten nur sie binden oder lösen. Die Aufgabe der Schlüsselgewalt war nur dem Petrus aufgetragen worden, nämlich durch die erste Predigt die Gemeinde unter den Juden zu gründen, und dann durch die Predigt beim Cornelius die erste Gemeinde unter den anderen Völkern zu gründen. Dadurch ist der Menschheit der Zugang zum Himmelreich aufgeschlossen worden. Die anderen Aposteln erhielten die Vollmacht zum Binden (verbieten) und Lösen (erlauben). Gott wirkte, dass diese Lehren im NT registriert blieben als einzige Norm für Glauben und Verhalten. Wenn wir so handeln, nehmen wir das an, was die Apostel banden und lösten.» (Anonymes Citat)

gebieten

Beim Lesen der Evangelien kann jeder feststellen, dass Jesus die Dämonen nicht band, sondern austrieb. Siehe: (Matthäus 8:16; Markus 1:34)

Sehr bedeutsam ist, festzustellen, dass Jesus nie den Satan “band”, sondern vielmehr ihn wegjagte. (Mt 4:10)

Was den Teufel betrifft, muss klar festgestellt werden, dass kein Mensch ihn je binden wird. Der Teufel geht sehr lose, wie ein brüllender Löwe umher. (1Petrus 5:8) Er weiss, dass ihm nur noch wenig Zeit bleibt. Er wird gebunden werden, aber nicht durch einen “Apostel”, oder “Bischof”, oder “Prediger”, sondern durch einen Engel Gottes, und zwar für 1000 Jahre. Nachdem wird er in den feurigen Pfuhl geworfen, das ist die ewige Verdammnis. Suche in der Offenbarung mehr darüber zu erfahren.

 

Hüten wir uns vor irrigen Ansichten:

Jesus Christus hat weder den Teufel noch Dämonen «gebunden». Die Apostol haben ebenfalls die bösen Mächte nicht gebunden. Somit ist es nicht der Wille des Herrn, dass wir in diesem Sinne «binden». Wer die Vollmacht des Herrn und die Gabe des Geistes dazu hat, treibt Dämonen aus. (Mt 10:1; Mr 16:17)