Der Wirrwarr fremder Lehren

Der Wirrwarr Fremder Lehren

.

Hebräer 13:9

Lasst euch nicht von vielfältigen und fremden Lehren umhertreiben; denn es ist gut, dass das Herz fest wird, was durch Gnade geschieht,…

.

Einleitung

In unserer Welt gibt es viel Wirrwarr. Die Vielfalt der Offerten, die vielen Berufe, die grosse Menge an Sachen, die man kaufen kann, die vielen Gesetze und Regeln, oder auch Vorschriften und Paragrafen, das kann in uns leicht zum Wirrwarr werden.

.

Ein Blick in die heutige Technik und Zeitalter der Digitalisierung lässt uns schier den Atem anhalten. Oder wenn jemand allgemein sich in die Philosophie hinein versenkt, kann er ziemlich verwirrt werden und nur schwierig den Ausweg finden.

.

Oder wenn wir uns in Religionen und Sekten vertiefen, dann können wir damit rechnen, dass es schwer wird, den Weg aus dem Religions-Wirrwarr wieder herauszufinden. In solch einem Fall kann schliesslich der Glaube an Gott verloren gehen.

Allzu viele Menschen schauen verwirrt in die Zukunft. Die menschliche Reaktion ist meistens die Gleichgültigkeit. Man will von all diesem «Kram» nichts mehr wissen. Alles wird so schnell als Lug und Betrug hingestellt und man möchte nichts mehr darüber hören oder lesen. Dann wird leicht sogar die biblische Prophetie als «Angstmacherei» bezeichnet.

.

Wie wunderbar ist es doch, einen Felsen zu kennen, der nicht wankt noch betrügt, und der auch nicht verwirrt. Wir brauchen für unser Leben etwas Beständiges, einen festen Halt, jemand der die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft kennt und sie vollmächtig unter Kontrolle hält.

.

Gott sei Dank, ER hat uns seinen Sohn gesandt, voller Gnade und Wahrheit. (Johannes 1:14).

Die Vergänglichkeit unserer Welt

1Petrus 3:4

Alles verändert sich so schnell. Ein wenig übertrieben kann man sagen: Der Computer vom vorigen Jahr ist heute veraltet. Der Smartphone vom vorigen Monat ist bereits überholt. Das Programm von voriger Woche muss schon aktualisiert werden. Die ältere Generation kommt gar nicht mehr mit. Die Zeit rast ihnen davon. Es sind nicht mehr die Alten mit viel Erfahrung, die in technischen Dingen Bescheid wissen, sondern die Kinder lehren die Eltern und womöglich auch die Grosseltern.

.

Zudem kommt auch noch die Feststellung, dass alles vergänglich ist. Das kann unser Haus, unser Auto, unser Garten, ja sogar unser Leib (Körper) sein, die der Vergänglichkeit unterworfen sind.

.

Wie herrlich zu glauben, durch Jesus Christus begegnet uns Ewigkeit. Im NT begegnen uns die herrlichsten Verheissungen bezüglich dem ewigen Gott im Himmel.

Offenbarung 7:16 Und sie werden nicht mehr hungern und nicht mehr dürsten; auch wird sie die Sonne nicht treffen noch irgendeine Hitze;…

Von Meinungen, Ansichten und Ideen

In «christlichen» Gemeinden ist die Gewohnheit aufgekommen, dass man in Hauskreisen zusammenkommt, um sich auszutauschen über biblische Texte oder Themen. In diesen Begegnungen der Kleingruppen wird ein Text, oder ein Thema der Bibel behandelt. Jeder kann seine Meinung, Ansicht oder Idee weitergeben.

.

Deswegen haben wir eine Vielfalt von Meinungen auch über die Heilige Schrift. Das führt leider zu Verwirrung, von der die Neubekehrten so leicht «durcheinander» gebracht werden.

.

Wir sollen aber das Wort Gottes lesen, darin forschen und es auslegen, wie es dasteht. Dafür müssen wir aber mindestens das ganze NT gelesen haben. Es gilt nämlich den ganzen Ratschluss Gottes, den ganzen neutestamentlichen Zusammenhang zu erfassen. Zudem muss auch der nähere Kontext und der weitere Überblick genau erfasst werden. Dazu braucht es eine genaue Beobachtung.

.

Nur so können wir den Befehl des Herrn Jesus gut ausführen. Diesen Befehlt finden wir in Markus 16:15. Jesus sagt klar und eindeutig: wir sollen verkündigen!

.

ER hat uns nicht beauftragt Meinungen, sondern das Evangelium in Klarheit und Wahrheit zu verbreiten.

Seiten: 1 2